Schlingentisch-Therapie

 

Bei der Schlingentisch-Therapie erfährt der Patient eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft. Dabei wird der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt. Das entlastet Wirbelsäule und Gelenke. Eingeschränkte oder ansonsten schmerzhafte Bewegungen werden erheblich erleichtert und können wie unter Schwerelosigkeit ausgeführt werden. Der Zustand gleicht dem Schweben im Wasser. 


 

Anwendungsgebiete: 


  • Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Gelenkkontrakturen 
  • Morbus Bechterew 
  • Morbus Scheuermann
  • Periphere Lähmungen 
  • Plexusparese 
  • Postoperativ bei Schulter-, Hüft-, Knie- OP 
  • Teilbelastete Wirbelfrakturen 


 

 Kontakt:

Physio OnE

Die Gesundheitsschmiede

Erlanger Str. 2

95444 Bayreuth


Telefon: 0921-66200

Fax: 0921-1504656


 

29989

 

 Facebook: